Jan Schäffer
Teamchef, Fahrer
Nick: Jansen
Startnummer: #2

Simon Kühnert
Fahrer, Testfahrer
Nick: Zweimen
Startnummer: #41

Andreas Stemmler
Fahrer, Testfahrer
Nick: Onk
Startnummer: #67

Christian Landrock
Fahrer, Mechaniker
Nick: Lando
Startnummer: #13

Benjamin Schulze-Gräfe
Mechaniker
Nick: SchuGräm
Startnummer: #9

Frits Overmars
Technischer Berater
Nick: Frits
Tätigkeit: Genie

Die Firma MZA Meyer Zweiradtechnik GmbH engagiert sich seit vielen Jahren erfolgreich um den Ausbau und Erhalt der Marke Simson. Nicht nur als Großhändler im Vertrieb von Ersatzteilen und Zubehör für Simsonfahrzeuge hat MZA einen erstklassigen Ruf, sondern auch als Sponsor und Unterstützer für zahlreiche Projekte und Veranstaltungen.

So kam es 2009 zu ersten Gesprächen zwischen MZA und der Firma LangTuning über eine Zusammenarbeit und den Bau eines Simson Rennmopeds zur Teilnahme an verschiedenen Rennveranstaltungen, um auch auf diesem Gebiet mit der Marke Simson Präsenz zu zeigen.

Die Gründung des LangTuning MZA Rennteams war der erste Schritt einer erstklassigen Zusammenarbeit zwischen beiden Firmen. Für die Saison 2010 wurde mit dem Cheater² ein Rennmoped auf Simson Basis ins Rennen geschickt, dass auf Anhieb in der SimsonGP die Klasse Open50 gewann, außerdem wurde 2010 die T85-Klasse von Simon Kühnert und die O85-Klasse von Andreas Stemmler gewonnen.

2011 gewann Christian Bormann mit einem LT-Motor die T50-Klasse, Andreas Stemmler gewann erneut die O85-Meisterschaft.

2012 hat das LT-MZA-Rennteam die T85- und die O85-Meisterschaft gewonnen.

2013 konnten wir die Meisterschaft in der T50 und T85 holen.

2014 Gewinn der Meisterschaft in T50 und T85.

2015 Meisterschaft in der O50; Vizemeister in T85 und 3. Platz in der T50