SimsonGP 1. Lauf Görlitz 2019

Allgemein Rennergebnisse 2019Veröffentlicht am 3. Juni 2019

Bild: facebook.com/SimsonGP

 

Im 10. Jahr des SimsonGP-Bestehens trafen wir uns auf dem Görlitzring zum ersten Rennen. Das Wetterradar verhieß nichts gutes und so ging es eisekalt und verregnet in den Trainingstag am Samstag vor dem Rennen. Nur vereinzelt ließen sich Fahrer auf dem Ring sehen, da es unentwegt regnete. Am Renntag wurde es dann glücklicherweise besser und wir konnten einen spannenden Renntag erleben.

Tuning 50

In der Tuning 50 Klasse geht unser Rennteam mit Simon Melzer an den Start. Der Görlitzring gehört nicht gerade zu seinen Favoriten und so konnte er am Ende des Tages mit einem 3. Gesamtrang zufrieden sein. Zweiter wurde Patrick Mix und überragender Sieger wurde Carsten Zocher, der auf dieser Strecke wieder einmal super zurecht kam.

Pitbike und CRF 150

Die Pitbikes sind mittlerweile Bestandteil unserer kleinen Serie, leider hatten die Frostnasen wohl Angst vor Schneefall und somit war das Fahrerfeld sehr dünn besetzt. Die CRF-Klasse fand mit einem einzigen Starter auch nur einen Platzierten, der zwar in der Klasse insgesamt auch die Nase vorne hatte, aber namentlich warscheinlich für seine „Heldentat“ nicht erwähnt werden möchte . Die Pitbikes wurden in der Senior Klasse von Kevin Borsum dominiert, gefolgt von Patrick Spiller. Bei den Junioren konnte Raul Klaus Santana beide Rennen gewinnen, war aber leider auch der einzige Fahrer.

Stock und Tuning 85

In der Tuning 85 lies Carsten Zocher nichts anbrennen und zeigte erneut was in ihm steckt. Dahinter folgten ihm Markus Hölig und Jan Thar. In der Stock 85 fährt Ferdinand Schäffer als Titelverteidiger erneut in dieser Klasse und im Vorfeld lief das Training einfach erstklassig, sodas wir voller Hoffnung in die Rennen gingen. Im ersten Renn stürzte er nicht nur in der Einführungsrunde, sondern auch in der zweiten Runde im Rennen, sodass am Ende ein 7. Platz gerade noch so möglich war. Im Zweiten Rennen fuhr er mit mehr „Bedacht“ und wurde Zweiter hinter Phillip Löser, der souverän beide Rennen gewann. In der Endabrechnung folgte Eric Lessmüller auf Platz zwei und dritter wurde Eddy Taubert. Ferdinand wurde 4. und hat nun einiges aufzuholen.

Open 85

Seit letzter Saison starte ich bei den „big boys“ der SimsonGP. Im Winter haben wir nicht geschlafen und das Fahrzeug weiter verbessert. Ich konnte dominant beide Rennen gewinnen, gefolgt von Michel Deisinger. Tom Seib belegte den dritten Platz.

In 4 Wochen geht es weiter auf dem Oberlandring in Bernsgrün, hoffentlich sind dort im Schnitt 10 Grad Celsius mehr auf dem Thermometer und kein Regen.

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.