Simson GP 5. Lauf Cheb

Rennergebnisse 2017Veröffentlicht am 21. August 2017

 

Das erste Auslandsrennen fand am 19.08.2017 in Cheb an der sächsisch-tschechischen-bayerischen Grenze statt. Nachdem uns am Abend zuvor ein kleines Gewitter besuchte, blieb es am Renntag durchweg trocknen und leicht sonnig.

Tuning 50

Relativ abgeklärt verlief der erste Lauf, den Kay Bretschneider vor Markus Hölig gewann. Damit war Kay direkt auf Titelkurs, denn wenn er den zweiten Lauf gewinnen würde, hätte Kay schon vorzeitig die Meisterschaft gesichert.
Im zweiten Lauf kam Markus viel schneller vom Start weg als alle anderen und ging in Führung. In der Bundesliga versagte dieses Wochenende der Videobeweis, aber nicht bei der SimsonGP. Denn Markus hatte einen astreinen Frühstart dargelegt und musste eine 10-Sekunden-Zeitstrafe absitzen. Markus kam dadurch als Vorletzter ins Feld zurück und Kay konnte ungefährdet auf Position 1 weiterfahren. Aber damit war die Meisterschaft immer noch nicht in trockenen Tüchern, denn Kay verlor seinen Auspuff und musste in die Box. Markus arbeitete sich bis auf Platz drei vor, und Kay konnte auf Position 8 wichtige Punkte mitnehmen, sodass es im letzten Lauf doch noch spannend wird.

Open 50

Wie immer wurden wir aus der Stock85 einmal von den schnellsten Open50-Fahrern überrundet, da sie mit uns in einer Klasse starten und deutlich schneller sind. Den ersten Lauf gewann Daniel König vor Julian Bartsch, im zweiten Lauf war es umgedreht. Auch Platz drei und vier gingen je einmal im Wechsel an Philipp Lommzatsch und Michael Braun.

Stock 85

In der Qualifikation lag ich diesmal nur 1/10 Sekunde hinter Patrick Mix, was mich selbst verwunderte. Im Rennen konnte ich dieses Zehntel auch finden, aber Patrick hat hat fast 9/10 Sekunden in seiner besten Runde ergattert und somit blieb es nur beim zweiten Platz vor Volker, der dieses Mal deutlich langsamer als wir beide waren. Im zweiten Lauf war Patrick etwas langsamer und ich etwas schneller, aber Patrick fuhr fehlerfrei, sodass ich keine Chance hatte und wieder „nur“ den zweiten Platz vor Volker einfuhr.

Tuning 85

Gleich in der ersten Runde stürzte Frank Schmieder und verlor dadurch wichtige Punkte für die Meisterschaft. Ungefährdet konnte Carsten Zocher einen Sieg vor Patrick Mix und Florian Barth einfahren.
Im zweiten Lauf blieb Frank sitzen, jedoch räumte Max Köhler mit einem irren Bremsmanöver das halbe Fahrerfeld in der ersten Runde ab. Unbetroffen davon fuhr Carsten auf Platz 1 und Frank auf Platz 2. Vom Crash betroffen kämpfte sich Florian Barth auf Platz 3 fuhr, wobei Flo zwei sehr schöne und saubere Manöver auf der Bremse zum Überholen ausnutzte, die einfach innere Freude beim Zuschauen aufkommen ließen.

Open 85

In Führung ging beim ersten Lauf Tom Seib, dahinter waren Christian Landrock und Luca Göttlicher. Und kurz danach fehlten an der Spitze Tom Seib und Michel Deisinger, die aber nicht stürzten, sondern eine Zweitstrafe für Fehlstarts absitzen mussten.
Dadurch ging Christian vor Luca in Führung. Tom und Michel pflügten nun von hinten durchs Fahrerfeld und landeten auf Platz 5 und 6. Luca konnte Christian überholen und gewann vor Christian auf Platz 2.
Im zweiten Lauf ging Christian in Führung und konnte einige Zeit an der Spitze fahren. Nun dauerte etwas länger, aber Luca konnte sich wieder an die Spitze setzen und ins Ziel sicher einfahren. Michel und Tom fuhren einen sauberen Start und kamen auf Platz 3 und 4 an.

Alle Ergebnisse im Detail findet ihr wie immer bei speedhive von mylaps:

https://speedhive.mylaps.com/Events/1445597

Mitte September findet das zweite Auslandsrennen im WallraV Race Center in Polen mit dem entscheidenden Kampf um die Meisterschaft statt.

Sport frei!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.